Samsung HW-K650/EN 3 : Schicke Soundbar mit gutem Sound

Soundbar und subwoofer sind gut verarbeitet. Die soundbar ist mit 5,3 cm recht flach gehalten und stört so nicht die fernbedienung zum sensor des fernsehers. Man kann sie gut davor legen. Der anschluss an den fernseher ist unproblematisch, egal, ob per wifi, bluetooth, optisches kabel oder per hdmi-arc. Klanglich am besten beste klarheit und fundament) funktioniert es mit dem hdmi kabel. Bluetooth erscheint mir die klanglich schwächste variante, der sound wirkt etwas flacher. Designtechnisch ist die soundbar eher langweilig, wenn man sich wettbewerber wie sony anschaut. Warum der subwoofer hochglanzpoliert sein muss, weiss ich nicht. Die gummifüsse wirken bei beiden bauteilen billig.

Soundbar und subwoofer sind gut verarbeitet. Die soundbar ist mit 5,3 cm recht flach gehalten und stört so nicht die fernbedienung zum sensor des fernsehers. Man kann sie gut davor legen. Der anschluss an den fernseher ist unproblematisch, egal, ob per wifi, bluetooth, optisches kabel oder per hdmi-arc. Klanglich am besten beste klarheit und fundament) funktioniert es mit dem hdmi kabel. Bluetooth erscheint mir die klanglich schwächste variante, der sound wirkt etwas flacher. Designtechnisch ist die soundbar eher langweilig, wenn man sich wettbewerber wie sony anschaut. Warum der subwoofer hochglanzpoliert sein muss, weiss ich nicht. Die gummifüsse wirken bei beiden bauteilen billig.

Tolle integration bei einem samsung tv. Gleich vorweg: der kauf erfolgte ausnahmsweise nicht bei amazon, da ein großer elektromarkt eine gute rabattaktion zum anfang des jahres hatte. Ausgangssituation:ich habe lange nach einer lösung in form einer soundbar gesucht, weil der sound des tv mit dem größer gewordenen wohnzimmer jetzt (52m2) einfach zu dünn war. Die dialoge im tv waren häufig kaum zu verstehen, trotz erhöhter lautstärke des tv. Es hallte und der klang war sehr blechern. Ich hatte schon die befürchtung, der häufige und laute musik-konsum und der baustellenläm während des umbaus hätte seinen tribut gefordert und ich hätte “was an den ohren”. Die lösungen von sonos und bose klingen zwar toll und sicherlich besser, waren mir aber mit mindestens 600-700 euro definitiv zu teuer. Anforderungen:da ich bereits einen samsung-tv hatte und mehr als eine fernbedienung auf dem couchtisch verabscheue, sollte es eine vollintegrierbare soundbar werden, die auch mit der tv-fernbedienung von samsung bedienbar sein sollte. Das ganze sollte “einfach funktionieren” und auch für meine nicht so technikaffine gattin bedienbar bleiben. Der kabelsalat sollte sich aufgrund des exponierten aufstellungsortes sehr in grenzen halten.