Panasonic SC-ALL70TEGK 3 : ! Nicht Bose oder Sonos oder Teufel

Schnell und einfach installiert – guter klang. Die all connected soundbar all70t ist ein 3. 1 soundsystem für das heimische fernsehen. Es kann auch 4k signale zum beispiel von einem player zum ultra hd tv zum fernsehen durchschleifen. Das gerät ist knapp einen meter breit, gut fünf zentimeter hoch und zwölf zentimeter tief. Dazu gehört auch ein kabelloser sub-woofer. Alle drei hauptlautsprecher haben je 70 watt und der subwoofer nochmal 140. Es ist möglich, über multiroom-streaming musik auf mehreren geräten im haus gleichzeitig zu hören. Die integration ist einfach. Nach dem einschalten wird es automatisch vom smartphone erkannt, nachdem das wifi passwort eingegeben wurde.

Panasonic sc-all70tegk 3. 1 soundbar system. Meine hauptkritikpunkte sind ausgeräumt, sobald die installation gelungen ist: mich nervt, dass nicht wenigstens ein auf jeden fall benötigtes hdmi-kabel im lieferumfang enthalten ist (verfügt der fernseher über keinen hdmi/arc-eingang wird auch noch ein digitales audiokabel benötigt). Müssen sowohl hdmi-, als auch digitales audio-kabel verwendet werden ist es ein wenig fummelei, weil die eingänge blöd liegen. Sind diese hürden genommen, ist der rest erfreulich einfach: nach verbindung mit dem internet (in meinem fall lan) erfolgt ein softwareupdate (ein wenig unglücklich ist, dass das kleine display der soundbar im auge behalten werden muss, hier wäre ein set-up-fenster auf dem fernseher freundlicher für den nutzer). Danach klappte alles problemlos: nutzung als externer lautsprecher, einbindung ins heimische netzwerk, streamen. Und schließlich das wichtigste: der klang überzeugt, kein klirren, rundes, volles klangerlebnis. Wer zu hause nicht übermäßig viel platz hat, ist mit dieser soundbar gut bedient: der kabelsalat wird auf das notwendigste reduziert, die soundbar ist sehr schmal, kann entweder vor dem fernseher liegen oder auch an der wand befestigt werden (halterung ist im lieferumfang enthalten), der subwoofer benötigt nur eine steckdose, alles andere läuft kabellos, so kann er gut “versteckt”, muss nicht im weg herum stehen.

Panasonic SC-ALL70TEGK 3.1 Soundbar System (mit kabellosem Subwoofer (Multiroom, WiFi, Bluetooth, NFC, HDMI, Musik-Streaming) schwarz

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • 3.1 All-Soundbar System mit kabellosem Subwoofer und 350 Watt (RMS) Ausgangsleistung
  • Ideal für den 4K Signaldurchlauf eines Players zum TV mit nur einer HDMI Verbindung
  • Einfache Smartphone-Kopplung per NFC und Musikübertragung per Bluetooth
  • Für perfekten Heimkinoklang rückwärtig mit All-Lautsprechern erweiterbar
  • Unterstützung zahlreicher Musik Streaming Dienste wie Spotify, Napster, AllPlay Radio etc.

Toller klang gut verarbeitet und in verbindung mit einem panasonic fernseher über arc koppelbar. Dadurch lässt sich alles von der meiner fernbedienung vom fernseher aus steuern. Meinung nach ein super preis leistungsverhältnis. Mit 2 sc-all2 lautsprechern ist die sc all70 auf ein dolby surround 5. Es entsteht ein super raumklang der in dieser preisklasse seines gleichen sucht. Den mehrpreis für ein sonos oder bose system höre ich nicht.

Panasonic SC-ALL70TEGK 3.1 Soundbar System (mit kabellosem Subwoofer (Multiroom, WiFi, Bluetooth, NFC, HDMI, Musik-Streaming) schwarz : Beste audioqualität mit kinofeeling für das heimische tv-vergnügen. Mit diesem panasonic sc-all70tegk 3. 1 soundbar system mit kabellosem subwoofer, bekommt man ganz ohne frage satte bässe, glasklare dialoge und den allerbesten kinoklang ins wohnzimmer geliefert. Die installation geht recht unkompliziert von statten. Dazu liefert panasonic jedem potentiellen nutzer gleich zwei anleitungen frei haus. Zum einen eine kurzanleitung und zum anderen eine wesentlich ausführlicher gehaltene. Mir persönlich war insbesondere die letztere variante eine große hilfe, weil damit auch echte laien relativ zielsicher und vor allem verständlich durch die installation geführt werden. Als voraussetzung für eine reibungslose funktion wird zunächst eine verbindung zum wlan-netzwerk aufgebaut. Dies kann wahlweise entweder über das handy oder über wps geschehen. Alternativ ist sogar eine entsprechende verbindung über kabel möglich.